Villa Aldobrandini


Villa Aldobrandini 003

Ein vergessener Park

Mitten im Zentrum Roms gibt es einen kleinen Park, der trotz seines wunderschönen Ausblicks, völlig unbekannt ist. Die Villa Aldobrandini ist eigentlich eine Terrasse, am Abhang des Quirinalhügels, die von einem viel größeren Anwesen übrig geblieben ist. Der Eingang in der Via Mazzarino ist auch nicht leicht zu finden und sieht, zugegeben, auch nicht sehr einladend aus. Auch wenn den Besucher auf der steilen Treppe nach oben eine kopflose römische Göttin empfängt. Sie steht über den Resten antiker Gebäude, wahrscheinlich Nebenräume der Konstantinsthermen, die hier neben an standen.

Auf dem im 16. Jahrhundert noch wenig bebauten Quirinalshügel lies sich die Familie Vitelli vom Architekten Carlo Lambardi eine Villa errichten. 1600 kaufte Papst Clemens VIII die Villa und schenkte sie seinem Neffen Pietro Aldobrandini, zu dieser Zeit der einflussreichste Kardinal und Großmeister des Malteserordens. Der engagierte Giacomo della Porta, der schon an der berühmten Villa Aldobrandini in Frascati arbeitete für einen Neubau. Aldobrandini machte die Villa zu einem gesellschaftlichen Mittelpunkt Roms und legte hier eine der größten Kunstsammlungen an, die sich heute zum großen Teil im Vatikanischen Museum befindet. Im großen Park sollen 456 antike Statuen verteilt gewesen sein, von denen nur noch ein kleiner Rest, die meisten wie die Göttin am Aufgang, heute kopflos sind.

Als 1873 die Via Nazionale zum neuerbauten Hauptbahnhof Termini gebaut wurde, die damals vornehmste Einkaufsstraße Roms, fiel ein großer Teil der Straße der Aufbruchsstimmung der Gründerzeit zum Opfer. Übrig ist heute ein Flügel, der eine internationale Bibliothek beherbergt und dieser hochgelegene, vergessene Garten, der dringend auf eine Restaurierung wartet. Biologisch interessierte sollten die Palmen beachten, verschiedene Arten, die von drei Kontinenten stammen. Und der Blick über die Dächer Roms, vorbei am mittelalterlichen Torre delle Milizie und der eleganten Kirche SS. Domenico e Sisto, am Besten bei Sonnenuntergang, lohnt den kleinen Umweg.

Stadtführungen in Rom

Villa Aldobrandini 002

Villa Aldobrandini 001

Villa Aldobrandini 005 Vasi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s