Santa Maria dell’Orto


140417 20

Santa Maria dell’Orto

Vierzig Stunden Gebet

Zu Ostern steht natürlich der Papst in Rom im Mittelpunkt. Zwischen Palmsonntag und Ostern kann man ihn fast täglich bei verschiedenen Ereignissen erleben. Seit der Papst Franziskus heißt, sind dies alles Massenereignisse. Wer z.B. mit dem Papst den Kreuzweg am Kolosseum am Karfreitag zelebrieren möchte, sollte sich schon drei Stunden vorher einfinden um einen guten Platz zu bekommen.

140417 01

Chor von Santa Maria dell’Orto

Doch ich kann noch eine atmosphärisch sehr schöne Alternative empfehlen. Im Stadtteil Trastevere wird am Gründonnerstagabend die sogenannte „macchina di quarant’ore“ entzündet. Der „Apparat der 40 Stunden, ein vergoldeter Holzaufbau, der fast den gesamten Chor einnimmt, trägt 213 Kerzen, die in den folgenden 40 Stunden herunterbrennen sollen. Sie geben die Zeit vor für ein 40-Stunden-Gebet, das an die Zeit erinnern soll, die Jesus bis zu seiner Auferstehung im Grab lag. Vierzigstundengebete vor Ostern wurden um 1530 in Mailand von den Kapuzinern eingeführt und erfreuten sich zur Zeit der Gegenreformation nicht nur in Italien größter Beliebtheit. Einige der bekanntesten Barockarchitekten schufen aufwendige 40-Stunden-Apparate, die meist nur einmal verwendet wurden. Berühmt war der Apparat den Bernini für die Cappella Paolina 1629 schuf. Die macchine di quarant’ore wurden nicht nur zu Ostern sondern auch zu Begräbnisfeiern oder, als Gegenveranstaltung zum gottlosen Treiben, während des Karnevals eingesetzt.

Mit dem Ende des Barocks, endeten auch diese aufwändigen Inszenierungen. In Rom lebt das 40-Stunden-Gebet nur noch in der kleinen Kirche in Trastevere fort. Die Kirche war das Gotteshaus der 12 Zünfte von Trastevere. Die Kirchengeschichte geht auf ein wundertätiges Madonnenbild zurück, das ein Bauer in seinem Garten fand. Daher der Name „Maria des Gartens“. 1492 beschloss man den Kirchenbau. Michelangelo persönlich soll einen Entwurf gezeichnet haben, der jedoch nie verwirklicht wurde. Sein Schüler Guidetto Guidetti wurde schließlich der Baumeister, während die Fassade wahrscheinlich auf Vignola zurückgeht. Erst 1567 war der Bau fertiggestellt. Das Innere ist vor allem mit wertvollen Fresken bedeckt, die die Brüderpaare Orazi und Zuccari malten. Allein zehn Bilder des Malers Giovanni Baglione hängen in der Kirche. Baglione war ein großer Konkurrent Caravaggios, gegen den er 1603 sogar einen Verleumdungsprozess führte.

Wenn Sie in Ostern in Rom sind, schauen Sie am Abend des Gründonnerstag oder am Karfreitag in die Kirche hinein und genießen Sie die feierliche Atmosphäre. Die Kirche ist dann jeweils bis 24:00 geöffnet.

Stadtführung durch Trastevere

Homepage der Bruderschaft von Santa Maria dell’Orto

140417 10 cb

Santa Maria dell’Orto, Macchina di 40 ore, Foto von Claudia Gerken

140417 09

Santa Maria dell’Orto, die Kerzen der Macchina di 40 ore werden angezündet

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s