Südlich von Rom

Monti del Matese

Matese 004

Fahrt durch die Monti del Matese

Mit einem Freund aus Deutschland bin ich für zwei Tage der Hitze der Ebenen entflohen und hinauf in ein auch mir bisher unbekanntes Gebirge gefahren. Die Monti del Matese erstrecken sich entlang der Grenze zwischen Molise und Kampanien, etwa 180 km südöstlich von Rom und 80 km nördlich von Neapel. Mit dem Monte Miletto übersteigen sie sogar knapp die 2000-Meter-Marke.

Etwas überraschend ist die alpine Landschaft mit Almen, Seen und Kalksteingipfeln. Selbst Kühe, die mit der Glocke um den Hals die Passstraßen überqueren fehlen nicht. Sogar Steinadler sieht man mit etwas Glück. Die Wölfe, die seit einiger Zeit wieder durch die Hochtäler streifen, wird der Wanderer allerdings kaum zu Gesicht bekommen.

Ein Unterschied zu den Alpen ist, dass die Landschaft einsamer und weniger verbaut ist. Das Gebirge war immer ein Rückzugsgebiet. So für Hannibal, bevor er gegen Rom zog.  Aber auch im 19. Jahrhundert für die Briganten, die erst gegen Napoleon kämpften und dann Postkutschen überfielen. Heute wird man nicht mehr ausgeraubt. Wir haben eine sehr günstige und trotzdem geräumige und rustikale Ferienwohnung im kleinen Städtchen Gallo Matese gefunden,, für die ich hier gerne Werbung mache.

Hier ein paar Bilder von RaBoe001.

Gallo Matese 001

Matese 012

Matese 009

Matese 003

Matese 002

Matese 010

Matese 011

Kategorien:Südlich von Rom

Tagged as: ,

2 replies »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s